Discord unter Linux installieren und verwenden: Ein umfassender Leitfaden

Foto des Autors

By Jan

Voraussetzungen für die Installation von Discord unter Linux

Bevor du Discord unter Linux installierst, stelle bitte sicher, dass dein System die folgenden Anforderungen erfüllt:

Betriebssystem

  • Discord kann auf den meisten modernen Linux-Distributionen installiert werden, darunter:
    • Ubuntu
    • Debian
    • Fedora
    • Arch Linux
    • OpenSUSE
    • CentOS

Hardware-Anforderungen

  • Discord ist relativ ressourcenschonend. Es werden jedoch die folgenden Mindestanforderungen empfohlen:
    • Prozessor: Dual-Core mit 2 GHz oder höher
    • Arbeitsspeicher (RAM): 4 GB oder mehr
    • Grafikkarte: Kompatible Grafikkarte mit OpenGL 3.3 oder höher

Internetverbindung

  • Discord erfordert eine stabile Internetverbindung, um reibungslos zu funktionieren.
    • Empfohlene Bandbreite: Mindestens 1 Mbit/s für Sprach- und Videoanrufe

Sonstige Software

Features

  • Discord unterstützt eine Vielzahl von Funktionen, darunter:
    • Sprach- und Videoanrufe
    • Textkanäle
    • Rollen und Berechtigungen
    • Dateifreigabe
    • Bildschirmfreigabe
    • Integrierte Spiele
    • Anpassbare Benutzeroberfläche

Installation von Discord auf verschiedenen Linux-Distributionen (z. B. Ubuntu, Debian, Fedora)

Unabhängig von der von dir verwendeten Linux-Distribution gibt es mehrere Möglichkeiten, Discord zu installieren. In diesem Abschnitt führen wir dich durch die spezifischen Schritte für die Installation von Discord auf beliebten Linux-Distributionen wie Ubuntu, Debian und Fedora.

Ubuntu

Über das Ubuntu Software Center

  1. Öffne das Ubuntu Software Center.
  2. Suche im Suchfeld nach "Discord".
  3. Klicke auf die Schaltfläche "Installieren".
  4. Gib dein Passwort ein, wenn du dazu aufgefordert wirst.

Über die Befehlszeile

  1. Öffne ein Terminalfenster.
  2. Führe den folgenden Befehl aus:
sudo apt-get update
sudo apt-get install discord
  1. Gib dein Passwort ein, wenn du dazu aufgefordert wirst.

Debian

Über das Debian-Software-Repository

  1. Importiere den offiziellen Discord-Schlüssel in dein System:
wget -O- https://discordapp.com/repos/debian-stable-pubkey.gpg | sudo apt-key add -
  1. Füge das Discord-Repository zu deiner Quellenliste hinzu:
echo "deb https://repo.discordapp.com/stable debian stable main" | sudo tee /etc/apt/sources.list.d/discord.list
  1. Aktualisiere deine Paketlisten und installiere Discord:
sudo apt-get update
sudo apt-get install discord

Fedora

Über das Fedora Copr-Repository

  1. Aktiviere das Discord-Copr-Repository:
sudo dnf copr enable vrajrohit/discord
  1. Aktualisiere deine Paketlisten und installiere Discord:
sudo dnf update
sudo dnf install discord

Sobald die Installation abgeschlossen ist, kannst du Discord starten, indem du in der Anwendungsübersicht danach suchst oder den folgenden Befehl in einem Terminalfenster ausführst:

discord

Konfiguration und Anpassung von Discord unter Linux

Nachdem du Discord erfolgreich auf deinem Linux-Rechner installiert hast, kannst du es jetzt konfigurieren und an deine Vorlieben anpassen.

Benutzerprofil

  • Klicke auf dein Profilbild in der unteren linken Ecke, um auf dein Benutzerprofil zuzugreifen.
  • Hier kannst du deinen Benutzernamen, dein Profilbild und deinen Status ändern.

Servereinstellungen

  • Um die Einstellungen eines Servers zu konfigurieren, klicke auf den Servernamen in der linken Seitenleiste.
  • Unter "Einstellungen" kannst du Rollen, Kanäle und Benachrichtigungen verwalten.
  • Du kannst auch die Serverberechtigungen anpassen, um festzulegen, welche Aktionen bestimmte Benutzer ausführen dürfen.

Sprach- und Videoeinstellungen

  • Klicke auf das Zahnradsymbol in der unteren linken Ecke, um auf die Discord-Einstellungen zuzugreifen.
  • Unter "Sprache & Video" kannst du deine Audio- und Videoeinstellungen konfigurieren.
  • Stelle sicher, dass dein Mikrofon und deine Webcam richtig ausgewählt sind und dass du die Lautstärkeeinstellungen anpasst.

Tastenkombinationen

  • Discord bietet eine Reihe von Tastenkombinationen, die dir helfen können, die App schneller zu navigieren.
  • Eine vollständige Liste der Tastenkombinationen findest du in den Einstellungen unter "Tastaturbindungen".
  • Passe sie an deine Bedürfnisse an, um Discord effizienter zu nutzen.

Themes und Plugins

  • Discord unterstützt benutzerdefinierte Themes, mit denen du das Erscheinungsbild der App ändern kannst.
  • Plugins können deinem Discord-Erlebnis zusätzliche Funktionen hinzufügen.
  • Suche in Discord-Communities nach benutzerdefinierten Themes und Plugins, die deinen Vorlieben entsprechen.

Behebung häufiger Probleme und Fehler bei Discord unter Linux

Wenn du bei der Installation oder Verwendung von Discord unter Linux auf Probleme stößt, findest du hier einige häufige Probleme und mögliche Lösungen:

Problem: "Discord wird nicht gestartet" oder "Kann keine Verbindung zu Discord herstellen"

  • Mögliche Lösung 1: Stelle sicher, dass du die neueste Version von Discord installiert hast.
  • Mögliche Lösung 2: Überprüfe deine Internetverbindung und stelle sicher, dass sie ordnungsgemäß funktioniert.
  • Mögliche Lösung 3: Starte Discord neu.
  • Mögliche Lösung 4: Setze die Discord-Cache-Daten zurück. Öffne den Ordner ~/.config/discord und lösche den Ordner Cache.

Problem: "Ich höre andere nicht oder andere hören mich nicht"

  • Mögliche Lösung 1: Überprüfe deine Audioeinstellungen in Discord. Stelle sicher, dass das richtige Eingabe- und Ausgabegerät ausgewählt ist.
  • Mögliche Lösung 2: Überprüfe deine Mikrofoneinstellungen in den Systemeinstellungen. Stelle sicher, dass das Mikrofon eingeschaltet und nicht stummgeschaltet ist.
  • Mögliche Lösung 3: Aktualisiere deine Audiotreiber im Linux-System.

Problem: "Ich habe einen schwarzen Bildschirm während eines Videoanrufs"

  • Mögliche Lösung 1: Aktualisiere deine Grafiktreiber im Linux-System.
  • Mögliche Lösung 2: Überprüfe, ob deine Webcam eingeschaltet und korrekt angeschlossen ist.
  • Mögliche Lösung 3: Schließe andere Anwendungen, die deine Webcam verwenden könnten.

Externe Ressourcen

Verwendung von Discord-Funktionen unter Linux (z. B. Sprach- und Videoanrufe, Textkanäle)

Nachdem du Discord erfolgreich installiert hast, kannst du die zahlreichen Funktionen nutzen, die es unter Linux bietet:

Sprach- und Videoanrufe

Discord ist bekannt für seine hervorragende Sprach- und Videoanruffunktion. Um einen Anruf zu starten, folge diesen Schritten:

  • Sprachanruf: Klicke auf das Telefonhörer-Symbol neben dem Benutzernamen der Person, die du anrufen möchtest.
  • Videoanruf: Klicke auf das Videokamera-Symbol neben dem Benutzernamen der Person, die du anrufen möchtest.

Während des Anrufs kannst du die folgenden Funktionen nutzen:

  • Stummschaltung: Klicke auf das Mikrofonsymbol, um dein Mikrofon stummzuschalten oder die Stummschaltung aufzuheben.
  • Kamera deaktivieren: Klicke auf das Kamerasymbol, um deine Kamera zu deaktivieren oder zu aktivieren.
  • Bildschirm teilen: Klicke auf das Bildschirmfreigabesymbol, um deinen Bildschirm mit anderen Teilnehmern zu teilen.

Textkanäle

Discord bietet auch Textkanäle, in denen du mit anderen Benutzern über Textnachrichten chatten kannst. Um einem Textkanal beizutreten, klicke einfach auf seinen Namen auf der linken Seite des Bildschirms.

In Textkanälen kannst du die folgenden Funktionen nutzen:

  • Nachrichten senden: Gib deine Nachricht in das Textfeld ein und drücke die Eingabetaste.
  • Erwähnungen: Erwähne andere Benutzer, indem du ihr @-Symbol eingibst, um ihre Aufmerksamkeit zu erregen.
  • Emojis: Verwende Emojis, um deinen Nachrichten Persönlichkeit zu verleihen.
  • Dateien freigeben: Hänge Dateien an deine Nachrichten an, indem du auf das Büroklammer-Symbol klickst.
  • Rollen zuweisen: Verwende die Rollenverwaltung, um Benutzern unterschiedliche Berechtigungen in Textkanälen zuzuweisen.

Verwaltung von Servern und Rollen auf Discord unter Linux

Als Administrator eines Discord-Servers hast du eine Reihe von Verantwortlichkeiten, darunter die Verwaltung von Servern und Rollen. Hier findest du eine Anleitung, wie du diese Aufgaben unter Linux ausführen kannst:

Serververwaltung

Einen Server erstellen

  1. Öffne die Discord-App und klicke auf das Plus-Symbol (+) in der linken Seitenleiste.
  2. Wähle "Server erstellen".
  3. Gib einen Namen und ein Bild für deinen Server ein.
  4. Klicke auf "Erstellen".

Servereinstellungen konfigurieren

  1. Navigiere zu den Servereinstellungen, indem du auf den Servernamen oben links im Discord-Fenster klickst und "Servereinstellungen" auswählst.
  2. Passe die Servereinstellungen an deine Bedürfnisse an, wie z. B.:
    • Kanalberechtigungen: Lege fest, welche Rollen auf welche Kanäle zugreifen können.
    • Rollen: Erstelle und verwalte Rollen mit unterschiedlichen Berechtigungen (siehe unten).
    • Integrationen: Verbinde deinen Server mit anderen Diensten wie YouTube oder Twitch.

Mitglieder verwalten

  1. Klicke auf den Tab "Mitglieder" in den Servereinstellungen.
  2. Hier kannst du Mitglieder hinzufügen, entfernen oder ihre Rollen ändern.
  3. Um ein Mitglied hinzuzufügen, gib seinen Discord-Tag oder seine E-Mail-Adresse ein.

Rollenverwaltung

Rollen erstellen

  1. Navigiere zu den Servereinstellungen und wähle den Tab "Rollen".
  2. Klicke auf das Plus-Symbol (+), um eine neue Rolle zu erstellen.
  3. Gib einen Namen und eine Farbe für die Rolle ein.

Rollenberechtigungen festlegen

  1. Wähle die neu erstellte Rolle aus.
  2. Passe die Berechtigungen für diese Rolle im Abschnitt "Berechtigungen" an.
  3. Du kannst Berechtigungen wie "Administrator", "Nachrichten senden" oder "Mitglieder einladen" aktivieren oder deaktivieren.

Benutzern Rollen zuweisen

  1. Navigiere zum Tab "Mitglieder" in den Servereinstellungen.
  2. Wähle den Benutzer aus, dem du eine Rolle zuweisen möchtest.
  3. Klicke auf das Dropdown-Menü "Rollen" und wähle die Rolle aus.

Tipps zur Fehlerbehebung bei häufigen Problemen mit Discord unter Linux

Wenn du Probleme mit Discord unter Linux hast, keine Sorge. Es gibt eine Reihe von häufigen Fehlern, die leicht behoben werden können. Hier sind ein paar Tipps zur Fehlerbehebung:

Überprüfe deine Internetverbindung

Discord benötigt eine stabile Internetverbindung, um ordnungsgemäß zu funktionieren. Überprüfe deine Internetverbindung, um sicherzustellen, dass sie ordnungsgemäß funktioniert.

Aktualisiere deinen Linux-Kernel

Manchmal können Kernel-Updates Probleme mit Discord verursachen. Aktualisiere deinen Linux-Kernel auf die neueste Version und teste, ob dies das Problem löst.

Deaktiviere den PulseAudio-Equalizer

Der PulseAudio-Equalizer kann manchmal Probleme mit der Audioausgabe von Discord verursachen. Versuche, ihn zu deaktivieren und überprüfe, ob dies hilft.

Setze die Discord-Einstellungen zurück

Wenn du Probleme mit den Discord-Einstellungen hast, kannst du sie auf die Standardeinstellungen zurücksetzen. Navigiere dazu in den Discord-Einstellungen zu "Erscheinungsbild" und wähle "Einstellungen zurücksetzen".

Überprüfe die Berechtigungen für das Discord-Verzeichnis

Discord benötigt die richtigen Berechtigungen, um auf das Verzeichnis zuzugreifen, in dem es installiert ist. Überprüfe die Berechtigungen für das Discord-Verzeichnis und stelle sicher, dass Discord Schreib- und Ausführungsberechtigungen hat.

Installiere die fehlenden Bibliotheken

Manchmal fehlen Discord bestimmte Bibliotheken, um ordnungsgemäß zu funktionieren. Versuche, die fehlenden Bibliotheken zu installieren. Du kannst dies tun, indem du den Befehl sudo apt-get install lib32-gstreamer1.0-0 lib32-libvpx5 lib32-opus0 lib32-libvpx5 lib32-opus0 ausführst.

Melde das Problem an Discord

Wenn du das Problem nicht selbst beheben kannst, melde es Discord. Beschreibe dein Problem detailliert und füge alle relevanten Informationen wie Screenshots und Protokolldateien bei.

Ressourcen und Links für weitere Hilfe zur Installation und Verwendung von Discord unter Linux

Wenn du auf Probleme bei der Installation oder Verwendung von Discord unter Linux stößt, stehen dir zahlreiche Ressourcen zur Verfügung, die dir helfen können:

Offizielle Discord-Ressourcen

  • Discord-Hilfecenter: Dieses umfangreiche Hilfezentrum bietet Anleitungen und Hilfeartikel zu allen Aspekten von Discord, einschließlich der Installation unter Linux.
  • Discord-Community-Forum: Stelle deine Fragen und erhalte Antworten von anderen Discord-Benutzern und Community-Experten im offiziellen Forum.

Linux-spezifische Ressourcen

Weitere Support-Optionen

  • Discord-Kundensupport: Reiche ein Ticket ein oder chatte mit dem Discord-Support-Team und erhalte Unterstützung zu technischen Problemen und anderen Anliegen.
  • Discord-Subreddit: Eine aktive Community, die Tipps, Ratschläge und Fehlerbehebungshilfe bietet.

Tipps zur Fehlerbehebung

Solltest du auf Probleme stoßen, die in den oben genannten Ressourcen nicht behandelt werden, kannst du die folgenden Schritte zur Fehlerbehebung ausprobieren:

  • Überprüfe deine Internetverbindung und stelle sicher, dass du mit dem Internet verbunden bist.
  • Aktualisiere dein Linux-System und die Discord-Anwendung.
  • Deinstalliere Discord und installiere es erneut.
  • Überprüfe deine Firewall-Einstellungen und stelle sicher, dass Discord zugelassen ist.
  • Suche in Online-Foren und Communities nach ähnlichen Problemen und Lösungen.

Denke daran, dass sich diese Ressourcen im Laufe der Zeit ändern können. Besuche daher die offiziellen Discord-Websites oder andere zuverlässige Quellen, um die aktuellsten Informationen zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar