Linux-Gruppen anzeigen: Eine vollständige Anleitung

Foto des Autors

By Jan

Befehl zum Anzeigen aller Gruppen

Mit dem groups-Befehl kannst du alle Gruppen anzeigen, zu denen du gehörst. Dies kann nützlich sein, um zu überprüfen, zu welchen Gruppen du Zugriff hast, oder um Probleme bei der Berechtigung zu beheben.

Syntax

Die Syntax des groups-Befehls lautet:

groups [Optionen]

Die folgenden Optionen sind verfügbar:

  • -a: Alle Gruppen auflisten, auch diejenigen, die in der Umgebungsvariablen $GROUPS gesetzt sind.
  • -o: Nur den Gruppennamen ausgeben, ohne die Gruppen-ID.

Beispiel

Um alle deine Gruppen aufzulisten, führe den folgenden Befehl aus:

groups

Ausgabe:

username adm cdrom floppy lp sudo tty

In diesem Beispiel gehört der Benutzer "username" zu den folgenden Gruppen:

  • adm: Systemverwaltungsgruppe
  • cdrom: CD-ROM-Gruppe
  • floppy: Diskettengruppe
  • lp: Druckergruppe
  • sudo: Gruppe mit Administratorrechten
  • tty: Gruppe für die virtuelle Konsole

Zusätzliche Informationen

Der groups-Befehl ist ein einfaches, aber effektives Tool zum Anzeigen der Gruppen, zu denen du gehörst. Er kann dir helfen, deine Berechtigungen zu verwalten und Probleme bei der Berechtigung zu beheben.

Befehl zum Anzeigen von Gruppen eines bestimmten Benutzers

Um alle Gruppen anzuzeigen, denen ein bestimmter Benutzer angehört, kannst du den Befehl groups verwenden. Anschließend gibst du den Benutzernamen an, dessen Gruppen du anzeigen möchtest.

groups <Benutzername>

Beispiele

Angenommen, du möchtest die Gruppen des Benutzers "alice" anzeigen:

groups alice

Als Ausgabe erhältst du eine Liste aller Gruppen, denen "alice" angehört, beispielsweise:

alice : staff users

Option -G für rekursive Suche

Durch Hinzufügen der Option -G kannst du auch nach Gruppen suchen, die in anderen Gruppen verschachtelt sind. Dies kann nützlich sein, um alle Gruppen anzuzeigen, zu denen ein Benutzer indirekt gehört.

groups -G <Benutzername>

Angenommen, du möchtest nach allen Gruppen suchen, denen "alice" direkt oder indirekt angehört:

groups -G alice

Als Ausgabe erhältst du eine umfassendere Liste von Gruppen, die "alice" enthalten könnte, beispielsweise:

alice : staff users management admins

Option -p für die Ausgabe von primären Gruppen

Mit der Option -p kannst du nur die primäre Gruppe des Benutzers anzeigen. Die primäre Gruppe ist die erste Gruppe in der Liste der Gruppenzugehörigkeiten und wird normalerweise verwendet, um die Standardberechtigungen des Benutzers festzulegen.

groups -p <Benutzername>

Angenommen, du möchtest die primäre Gruppe von "alice" anzeigen:

groups -p alice

Als Ausgabe erhältst du die primäre Gruppe von "alice", beispielsweise:

alice : staff

Befehl zum Anzeigen von Gruppeninformationen

Um detailliertere Informationen zu einer bestimmten Gruppe anzuzeigen, nutze den Befehl groups. Dieser liefert Informationen wie die Gruppen-ID (GID), den Gruppennamen, den Systemnamen und den Beschreibungstext.

Gruppe nach GID anzeigen

Wenn du die GID der Gruppe kennst, kannst du folgenden Befehl verwenden:

groups <GID>

Dies gibt die Informationen zur Gruppe mit der angegebenen GID aus.

Gruppe nach Gruppenname anzeigen

Alternativ kannst du die Gruppe auch mit ihrem Namen anzeigen lassen:

groups <Gruppenname>

So werden die Informationen zur Gruppe mit dem angegebenen Namen angezeigt.

Beispiel

Nehmen wir an, du möchtest Informationen zur Gruppe "developers" abrufen. Du kannst folgenden Befehl verwenden:

groups developers

Dies gibt die folgenden Informationen zur Gruppe aus:

GID: 1001
Gruppenname: developers
Systemname: /var/run/user/1001/systemd-user-sessions.target
Beschreibung: Benutzergruppe für Entwickler

Befehl zum Anzeigen von Gruppenmitgliedern

Nachdem du nun die Gruppen eines Benutzers kennst, kannst du mit dem folgenden Befehl die Mitglieder jeder Gruppe anzeigen:

Gruppenmitglieder mit groups

Der Befehl groups listet die Gruppen auf, zu denen ein Benutzer gehört, sowie die Gruppenmitglieder.

Syntax:

groups [Optionen] Benutzername

Beispiel:

groups maria

Ausgabe:

maria : maria users adm cdrom floppy audio dip video plugdev lpadmin scanner

In diesem Beispiel gehört der Benutzer maria zu den Gruppen maria, users, adm, cdrom, floppy, audio, dip, video, plugdev, lpadmin und scanner.

Gruppenmitglieder mit getent

Du kannst auch den Befehl getent verwenden, um Gruppenmitglieder anzuzeigen. Er ist ähnlich wie groups, bietet aber mehr Flexibilität.

Syntax:

getent group Gruppenname

Beispiel:

getent group users

Ausgabe:

users:x:100:maria,john,david

In diesem Beispiel ist die Gruppe users mit der Gruppen-ID 100 definiert und hat die Mitglieder maria, john und david.

Gruppenmitglieder mit grep

Eine weitere Möglichkeit, Gruppenmitglieder anzuzeigen, ist die Verwendung des Befehls grep zusammen mit dem Befehl cat:

Syntax:

cat /etc/group | grep Gruppenname

Beispiel:

cat /etc/group | grep users

Ausgabe:

users:x:100:maria,john,david

Diese Methode ist weniger effizient als die vorherigen Befehle, da sie die gesamte Datei /etc/group durchsucht.

Häufig gestellte Fragen

  • Wie kann ich nur die Gruppenmitglieder und nicht die Gruppennamen anzeigen?

    Verwende die Option -m mit dem Befehl groups:

    groups -m Benutzername
    
  • Kann ich die Gruppenmitglieder einer Gruppe anzeigen, die kein Mitglied ist?

    Nein, du kannst nur die Gruppenmitglieder einer Gruppe anzeigen, zu der du gehörst.

  • Kann ich die Mitglieder einer Gruppe anzeigen, die auf einem anderen System definiert ist?

    Ja, du kannst die Option -H mit dem Befehl getent verwenden, um Gruppenmitglieder auf einem anderen System anzuzeigen:

    getent -H group Gruppenname @Hostname
    

Befehl zum Anzeigen von Gruppen-UUIDs

UUIDs (Universally Unique Identifiers) sind eindeutige Kennungen, die verwendet werden, um Gruppen eindeutig zu identifizieren. Sie sind besonders nützlich, wenn Gruppen auf mehreren Systemen verwaltet werden, da sie sicherstellen, dass die gleiche Gruppe auf allen Systemen dieselbe UUID hat.

Befehl getent

Der Befehl getent kann verwendet werden, um die UUID einer Gruppe anzuzeigen. Die Syntax lautet wie folgt:

getent groupname

Dabei ist groupname der Name der Gruppe, für die du die UUID anzeigen möchtest.

Beispiel:

getent root

Ausgabe:

root:*:0:root

In diesem Beispiel ist die UUID der Gruppe root ein leerer String.

Befehl id

Der Befehl id kann auch verwendet werden, um die UUID einer Gruppe anzuzeigen. Die Syntax lautet wie folgt:

id -G <username>

Dabei ist <username> der Name des Benutzers, dessen Gruppenmitgliedschaften du anzeigen möchtest.

Beispiel:

id -G alice

Ausgabe:

alice : 1000 alice root

In diesem Beispiel sind die UUIDs der Gruppen, zu denen der Benutzer alice gehört, 1000 für die Gruppe alice und 0 für die Gruppe root.

Schreibe einen Kommentar