Linux Mint installieren: Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für Anfänger

Foto des Autors

By Jan

Systemvoraussetzungen für Linux Mint

Bevor du Linux Mint auf deinem Computer installierst, solltest du sicherstellen, dass dein System die Mindestanforderungen erfüllt. Dies trägt dazu bei, eine reibungslose Installation und einen optimalen Betrieb zu gewährleisten. Hier sind die erforderlichen Spezifikationen:

Mindestanforderungen

  • Prozessor: 1 GHz Single-Core-Prozessor
  • Arbeitsspeicher: 512 MB RAM
  • Festplattenspeicher: 9 GB

Empfohlene Anforderungen

  • Prozessor: 2 GHz Dual-Core-Prozessor oder besser
  • Arbeitsspeicher: 2 GB RAM oder mehr
  • Festplattenspeicher: 20 GB oder mehr

Grafikkarte

  • Linux Mint unterstützt die meisten modernen Grafikkarten. Eine dedizierte Grafikkarte ist für eine optimale Leistung bei grafisch intensiven Anwendungen empfehlenswert.

Peripheriegeräte

  • Sichere dir, dass du eine USB-Tastatur und -Maus hast.
  • Ein optisches Laufwerk ist zum Installieren von Linux Mint von einer DVD erforderlich (optional).
  • Ein stabiler Internetzugang für Software-Updates und zusätzliche Softwareinstallationen.

Weitere Überlegungen

  • Überprüfe die Kompatibilität deiner Hardware mit Linux Mint auf der Website von Linux Mint.
  • Erstelle ein Backup wichtiger Daten, bevor du Linux Mint installierst.
  • Wenn du ein UEFI-System verwendest, musst du möglicherweise Secure Boot deaktivieren, um von USB booten zu können.

ISO-Datei herunterladen

Als erstes musst du die ISO-Datei von Linux Mint herunterladen. Eine ISO-Datei ist ein Abbild des Betriebssystems, das du auf deinem Computer installieren wirst.

Welches Linux Mint solltest du herunterladen?

Linux Mint bietet drei Hauptversionen an:

  • Cinnamon: Eine benutzerfreundliche Oberfläche, die der von Windows ähnelt.
  • MATE: Eine leichtere Oberfläche, die auf älteren Computern gut läuft.
  • Xfce: Die leichteste Oberfläche, die für minimale Ressourcen geeignet ist.

Die Wahl der Version hängt von deinen Vorlieben und den Fähigkeiten deines Computers ab. Wenn du unsicher bist, kannst du mit Cinnamon beginnen, da es die beliebteste Version ist.

Wo kannst du Linux Mint herunterladen?

Du kannst die ISO-Datei von der offiziellen Linux Mint-Website herunterladen.

  1. Gehe auf die Website und wähle die gewünschte Version von Linux Mint.
  2. Klicke auf den Download-Button.
  3. Speichere die ISO-Datei auf deinem Computer.

Überprüfe die Integrität der ISO-Datei (optional)

Nachdem du die ISO-Datei heruntergeladen hast, kannst du ihre Integrität überprüfen, um sicherzustellen, dass sie nicht beschädigt ist. Dies geschieht durch Vergleichen der Prüfsumme der Datei mit der auf der Linux Mint-Website angegebenen Prüfsumme.

  1. Öffne ein Terminalfenster.
  2. Navigiere zu dem Ordner, in dem die ISO-Datei gespeichert ist.
  3. Gib folgenden Befehl ein:
sha256sum linuxmint*.iso
  1. Vergleiche die angezeigte Prüfsumme mit der auf der Linux Mint-Website angegebenen Prüfsumme.

Wenn die Prüfsummen übereinstimmen, ist die ISO-Datei ordnungsgemäß heruntergeladen und kann für die Installation verwendet werden.

Erstellen eines bootfähigen USB-Geräts

Nachdem du die ISO-Datei heruntergeladen hast, musst du sie auf ein USB-Gerät brennen, um Linux Mint zu installieren. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung:

Wähle ein geeignetes USB-Gerät

Wähle ein USB-Gerät mit mindestens 2 GB Speicherplatz. Stelle sicher, dass es leer ist oder du alle wichtigen Daten gesichert hast, da der Vorgang alle Daten auf dem Gerät löscht.

Erstelle ein bootfähiges USB-Gerät mit Rufus

Rufus ist ein beliebtes Tool zum Erstellen bootfähiger USB-Laufwerke. Du kannst es von seiner offiziellen Website (https://rufus.ie/) herunterladen.

Starte Rufus und befolge diese Schritte:

  • Gerät: Wähle dein USB-Gerät aus.
  • Startabbild: Klicke auf "AUSWAHL" und wähle die heruntergeladene Linux Mint ISO-Datei aus.
  • Partitionsschema und Zielsystemtyp: Wähle "GPT-Partitionsschema für UEFI-Computer" oder "MBR-Partitionsschema für BIOS/CSM-Computer", je nach deinem System.
  • Dateisystem: Wähle "FAT32 (Standard)".
  • Clustergröße: Lasse die Standardeinstellung.
  • Klicke auf "START" und bestätige die Warnung, dass alle Daten auf dem USB-Gerät gelöscht werden.

Der Brennvorgang dauert einige Minuten. Sobald er abgeschlossen ist, hast du ein bootfähiges USB-Gerät mit Linux Mint erstellt.

BIOS-Einstellungen ändern

Um von einem USB-Gerät zu booten, musst du die BIOS-Einstellungen deines Computers ändern. BIOS steht für Basic Input/Output System und ist eine Firmware, die den Startprozess deines Computers steuert.

BIOS aufrufen

  1. Starte deinen Computer neu.
  2. Drücke während des Startvorgangs wiederholt die angezeigte Taste, um das BIOS aufzurufen. Diese Taste kann je nach Computermodell variieren, ist aber normalerweise F2, F10, Entf oder Escape.

Bootreihenfolge ändern

  1. Navigiere im BIOS-Menü zur Registerkarte "Boot" oder "Boot Options".
  2. Suche nach der Einstellung "Boot Order" oder "Boot Priority".
  3. Verwende die Pfeiltasten, um das USB-Gerät mit der Linux Mint ISO-Datei an die erste Stelle der Startreihenfolge zu verschieben.

UEFI-Modus deaktivieren (optional)

Wenn dein Computer den UEFI-Modus unterstützt, kann es erforderlich sein, diesen zu deaktivieren, um von USB booten zu können.

  1. Navigiere zur Registerkarte "Boot" oder "Boot Options".
  2. Suche nach der Einstellung "UEFI/Legacy Boot Mode" oder "Boot Mode".
  3. Stelle den Modus auf "Legacy Only" oder "CSM Only".

Änderungen speichern und beenden

  1. Verwende die F10-Taste, um deine Änderungen zu speichern und das BIOS zu beenden.
  2. Drücke die Eingabetaste, um mit dem Booten vom USB-Gerät fortzufahren.

Von USB booten

Nachdem du ein bootfähiges USB-Gerät erstellt hast, musst du deinen Computer so konfigurieren, dass er von diesem Gerät bootet.

Den Boot-Modus ändern

  1. Starte deinen Computer neu.
  2. Rufe das BIOS-Setup auf. Dies geschieht in der Regel durch Drücken einer bestimmten Taste während des Bootvorgangs, z. B. F2, F10 oder Entf. Die genaue Taste hängt vom Motherboard deines Computers ab.
  3. Navigiere zu den Boot-Einstellungen. Die Menüoptionen können je nach BIOS-Version variieren. Suche nach einer Option wie "Boot-Reihenfolge" oder "Boot-Priorität".
  4. Setze das USB-Gerät als erste Boot-Option. Verwende die Pfeiltasten, um das USB-Gerät auszuwählen und es an die erste Stelle der Boot-Reihenfolge zu verschieben.
  5. Speichere die Änderungen und beende das BIOS.

Von USB booten

  1. Starte deinen Computer neu.
  2. Der Computer sollte nun vom USB-Gerät booten. Du wirst ein Menü sehen, das dich zur Auswahl einer Aktion auffordert, z. B. "Linux Mint starten" oder "Live-System starten".
  3. Wähle die Option "Linux Mint starten". Dies startet den Linux Mint-Live-Modus, mit dem du das Betriebssystem testen kannst, bevor du es installierst.
  4. Wenn du Linux Mint installieren möchtest, wähle die Option "Linux Mint installieren".

Partitionieren der Festplatte

Nachdem du von USB gebootet hast, gelangst du zur Installationsschnittstelle von Linux Mint.

Was ist Partitionieren?

Partitionieren ist der Prozess der Aufteilung deiner Festplatte in verschiedene Abschnitte, die als Partitionen bezeichnet werden. Jede Partition kann ein eigenes Dateisystem und Betriebssystem haben.

Festplattenoptionen

Linux Mint bietet dir drei Optionen zum Partitionieren deiner Festplatte:

  • Festplatte löschen und Linux Mint installieren: Dies löscht alle vorhandenen Daten auf deiner Festplatte und erstellt eine neue Partition für Linux Mint.
  • Etwas anderes: Ermöglicht dir die manuelle Partitionierung deiner Festplatte.
  • Partitionstabelle reparieren: Repariert die Partitionstabelle deiner Festplatte, wenn du Probleme beim Booten hast.

Hinweis: Wenn du ein Dual-Boot-System mit Windows einrichten möchtest, wähle die Option "Etwas anderes".

Manuelles Partitionieren

Wenn du dich für die manuelle Partitionierung entscheidest, musst du die folgenden Schritte ausführen:

  • Freien Speicherplatz erstellen: Wenn auf deiner Festplatte bereits Partitionen vorhanden sind, musst du freien Speicherplatz erstellen, indem du auf eine Partition klickst und "Partition ändern" wählst und dann den Schieberegler verwendest, um die Größe zu verringern.
  • Neue Partition erstellen: Klicke auf den freien Speicherplatz und wähle "Neue Partitionstabelle".
  • Partitionstyp auswählen: Wähle für die Root-Partition "Primär" und für die Swap-Partition "Logisch" aus.
  • Größe der Partition festlegen: Bestimme die Größe der Root-Partition. Eine gute Faustregel ist, 20-30 GB zuzuweisen. Für die Swap-Partition kannst du die doppelte Größe deines Arbeitsspeichers verwenden.
  • Dateisystem auswählen: Wähle für die Root-Partition "Ext4" und für die Swap-Partition "Swap-Bereich".
  • Einhängepunkt festlegen: Wähle "/" als Einhängepunkt für die Root-Partition.

Fortfahren mit der Installation

Sobald du die Festplatte partitioniert hast, kannst du auf "Jetzt installieren" klicken, um mit der Installation von Linux Mint fortzufahren.

Betriebssystem installieren

Sobald du deine Festplatte partitioniert hast, ist es an der Zeit, Linux Mint zu installieren.

Installationsassistent starten

Nachdem du von deinem USB-Gerät gebootet hast, wird der Installationsassistent von Linux Mint gestartet. Klicke auf "Installieren" und wähle deine bevorzugte Sprache.

Zeitzone auswählen

Wähle im nächsten Bildschirm deine Zeitzone aus. Dies ist wichtig, um die Systemuhr korrekt einzustellen.

Tastaturlayout

Wähle anschließend dein Tastaturlayout aus. Dies bestimmt, welche Tasten auf deiner Tastatur welchen Zeichen zugeordnet sind.

Partitionen auswählen

Du wirst nun aufgefordert, die Partition auszuwählen, auf der du Linux Mint installieren möchtest. Wähle die Partition aus, die du in der vorherigen Phase erstellt hast.

Dateisystem

Wähle als nächstes das Dateisystem aus, das du für deine Linux Mint-Installation verwenden möchtest. Die empfohlene Option ist "ext4".

Mount-Punkte

Im Abschnitt "Mount-Punkte" kannst du angeben, wie die verschiedenen Partitionen in deinem System gemountet werden. Der Root-Ordner (/) sollte auf die von dir gewählte Partition gemountet werden.

Benutzer einrichten

Als nächstes musst du einen Benutzer für dein System einrichten. Gebe deinen vollständigen Namen, Benutzernamen und ein sicheres Passwort ein.

Zusammenfassung

Auf dem letzten Bildschirm siehst du eine Zusammenfassung deiner Einstellungen. Überprüfe alle Angaben sorgfältig und klicke auf "Installieren", um die Installation zu starten.

Installationsprozess

Die Installation wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Während dieser Zeit siehst du einen Fortschrittsbalken und einen Countdown.

Fertigstellung

Sobald die Installation abgeschlossen ist, wirst du aufgefordert, dein System neu zu starten. Entferne das USB-Gerät und starte deinen Computer neu.

Benutzer einrichten

Nachdem du das Betriebssystem installiert hast, musst du einen Benutzer einrichten, um Linux Mint zu verwenden. Hier sind die Schritte:

Neuen Benutzer erstellen

  • Klicke auf das Menü "Start" und wähle "Einstellungen".
  • Navigiere zu "Benutzerkonten".
  • Klicke auf das Plus-Symbol oder den Button "Benutzer hinzufügen".
  • Gib einen Benutzernamen, einen vollen Namen und ein Passwort ein.
  • Wähle den Kontotyp als "Standardbenutzer".

Administratorkonto aktivieren

  • Wenn du die Installation mit einem Live-USB durchgeführt hast, ist das Live-Benutzerkonto standardmäßig ein Administratorkonto.
  • Um dieses Konto dauerhaft zu aktivieren, öffne ein Terminal und gib den folgenden Befehl ein:
sudo passwd liveuser
  • Gib ein neues Passwort für das Live-Benutzerkonto ein.

Anmelden

  • Starte deinen Computer neu.
  • Melde dich mit dem von dir erstellten Benutzernamen und Passwort an.
  • Du wirst jetzt mit der Standard-Desktop-Umgebung von Linux Mint begrüßt.

Benutzergruppe

  • Linux Mint verwendet Gruppen, um Berechtigungen zu verwalten.
  • Die Gruppe "sudo" hat erweiterte Berechtigungen und kann Befehle mit Administratorrechten ausführen.
  • Um deinem Benutzer zur Gruppe "sudo" hinzuzufügen, öffne ein Terminal und gib den folgenden Befehl ein:
sudo usermod -aG sudo username
  • Ersetze "username" durch deinen Benutzernamen.

Weitere Optionen

Treiber installieren

Was sind Treiber?

Treiber sind Softwareprogramme, die deinem Betriebssystem mitteilen, wie es mit deinen Hardwaregeräten wie Grafikkarte, Soundkarte und Netzwerkadapter kommunizieren soll. Ohne die richtigen Treiber funktionieren deine Geräte möglicherweise nicht richtig oder gar nicht.

Wie installiere ich Treiber unter Linux Mint?

Linux Mint erkennt und installiert die meisten gängigen Treiber automatisch. Es gibt jedoch einige Fälle, in denen du Treiber manuell installieren musst.

Treiber manuell installieren

Über die Paketverwaltung

Du kannst Treiber über die Paketverwaltung deiner Distribution installieren. Öffne ein Terminal und führe folgende Befehle aus:

sudo apt update
sudo apt install <Treibername>

Ersetze <Treibername> durch den tatsächlichen Namen des Treibers, den du installieren möchtest.

Über die Hersteller-Website

Einige Treiber sind möglicherweise nicht in den Repositories deiner Distribution verfügbar. In diesem Fall musst du sie von der Website des Herstellers herunterladen.

  1. Gehe auf die Website des Herstellers deines Geräts.
  2. Suche nach dem Treiber für dein spezifisches Modell.
  3. Lade die Treiberdatei herunter.
  4. Befolge die Anweisungen des Herstellers zur Installation des Treibers.

### Häufige Treiberprobleme

  • Grafiktreiber: Wenn du Probleme mit der Grafikanzeige hast, versuche, die neuesten Grafiktreiber zu installieren.
  • Soundtreiber: Wenn du keine Tonausgabe hast, installiere die neuesten Soundtreiber.
  • Netzwerktreiber: Wenn du keine Internetverbindung herstellen kannst, installiere die neuesten Netzwerktreiber.

### Ressourcen

Zusätzliche Software installieren

Sobald Linux Mint installiert ist, kannst du zusätzliche Software installieren, um die Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit deines Systems zu erweitern. Hier sind ein paar Schritte, die dir dabei helfen:

Softwareverwaltung

Linux Mint verfügt über das Softwareverwaltungsprogramm "Synaptic Package Manager", mit dem du Pakete suchen, installieren und entfernen kannst. Du kannst es über das Startmenü oder durch Eingabe von "Synaptic" im Terminal starten.

Softwarepakete

Softwarepakete in Linux Mint sind in Repositories organisiert. Repositories sind Online-Sammlungen von Softwarepaketen, die von Linux Mint und der Community bereitgestellt werden.

Um ein Repository hinzuzufügen, öffne Synaptic und klicke auf "Einstellungen" > "Repositorys". Von dort aus kannst du neue Repositories hinzufügen, indem du ihre URLs eingibst oder sie aus einer Liste auswählst.

Software suchen und installieren

Um Software in Synaptic zu suchen, gib den Namen oder einen Schlüsselbegriff in das Suchfeld ein. Anschließend werden alle übereinstimmenden Pakete angezeigt.

Klicke auf das Paket, das du installieren möchtest, und dann auf die Schaltfläche "Installieren". Synaptic wird die benötigten Abhängigkeiten auflösen und das Paket für dich installieren.

Software aus dem Terminal installieren

Du kannst Software auch über das Terminal installieren. Öffne dazu ein Terminalfenster und verwende den Befehl "apt-get install".

Beispiel:

sudo apt-get install vlc

Dadurch wird der VLC Media Player installiert.

Beliebte Softwarepakete

Hier sind einige beliebte Softwarepakete, die du für Linux Mint installieren kannst:

  • Browser: Firefox, Chromium
  • Office-Suite: LibreOffice
  • Bildbearbeitung: GIMP
  • Videobearbeitung: Kdenlive
  • Entwicklungstools: Visual Studio Code, IntelliJ IDEA
  • Messaging: Pidgin, Telegram
  • Multimedia: VLC Media Player, Rhythmbox
  • Systemtools: BleachBit, Timeshift

Linux Mint konfigurieren

Nachdem du Linux Mint erfolgreich installiert hast, kannst du mit der Konfiguration beginnen, um es deinen Vorlieben anzupassen und die beste Benutzererfahrung zu erzielen.

X-Server-Einstellungen

Wenn du Probleme mit der Anzeige oder der Leistung deiner grafischen Oberfläche hast, kannst du die X-Server-Einstellungen anpassen. Du findest diese Einstellungen in der Regel unter "Einstellungen" -> "X-Server-Konfiguration". Hier kannst du Optionen wie Auflösung, Bildwiederholfrequenz und Treiber anpassen.

Display-Einstellungen

Passe die Display-Einstellungen an deine Bedürfnisse an. Unter "Einstellungen" -> "Anzeige" kannst du Helligkeit, Kontrast und Farbanzeige anpassen. Du kannst auch mehrere Monitore einrichten und ihre Anordnung und Auflösung konfigurieren.

Netzwerk-Einstellungen

Konfiguriere deine Netzwerkverbindungen, um auf das Internet und lokale Ressourcen zuzugreifen. Öffne "Einstellungen" -> "Netzwerk" und wähle dein Netzwerk aus. Du kannst IP-Adressen, DNS-Server und Verbindungseinstellungen anpassen.

Tastatur- und Mauseinstellungen

Passe die Einstellungen deiner Tastatur und Maus an, um sie an deine Vorlieben anzupassen. Unter "Einstellungen" -> "Tastatur" und "Einstellungen" -> "Maus" kannst du Tastenbelegungen, Zeigergeschwindigkeit und weitere Optionen konfigurieren.

Druckereinstellungen

Wenn du einen Drucker verwendest, musst du ihn in Linux Mint einrichten. Öffne "Einstellungen" -> "Drucker" und füge deinen Drucker manuell oder über die automatische Erkennung hinzu. Wähle den richtigen Druckertreiber aus und konfiguriere die Druckereinstellungen nach deinen Wünschen.

Sprach- und Zeiteinstellungen

Passe die Sprach- und Zeiteinstellungen an deine Region an. Unter "Einstellungen" -> "Sprache & Region" kannst du die Systemsprache, das Datumsformat und die Zeitzone auswählen.

Weitere Konfigurationen

Neben den oben genannten Einstellungen kannst du Linux Mint weiter konfigurieren, indem du:

  • Softwarequellen hinzufügst, um zusätzliche Pakete zu installieren
  • Softwareaktualisierungen aktivierst oder deaktivierst
  • Benutzerberechtigungen und -gruppen verwaltest
  • Den Desktop anpassen und Themes, Icons und Widgets installierst

Häufige Probleme und Lösungen

Im Folgenden findest du eine Liste häufiger Probleme, auf die du stoßen kannst, und ihre entsprechenden Lösungen:

Problem: Booten vom USB-Stick schlägt fehl

Lösung:

  • Überprüfe, ob du ein bootfähiges USB-Gerät erstellt hast.
  • Stelle sicher, dass die BIOS-Einstellungen so festgelegt sind, dass vom USB-Stick gebootet wird.
  • Versuche, einen anderen USB-Stick zu verwenden.

Problem: Fehler während der Installation

Lösung:

  • Überprüfe die Integrität der ISO-Datei, indem du ihre Prüfsumme mit der auf der offiziellen Website bereitgestellten vergleichst.
  • Verwende ein anderes Partitionswerkzeug zum Partitionieren der Festplatte.
  • Stelle sicher, dass du über genügend freien Speicherplatz auf deiner Festplatte verfügst.

Problem: Kein Ton

Lösung:

  • Installiere den proprietären Audiotreiber für deine Soundkarte.
  • Überprüfe, ob deine Lautsprecher ordnungsgemäß angeschlossen sind.
  • Öffne die Einstellungen für Ton und überprüfe die Audioausgabe.

Problem: Kein Internet

Lösung:

  • Überprüfe deine Ethernet-Verbindung oder richte WLAN ein.
  • Installiere den Netzwerkadaptertreiber.
  • Öffne die Netzwerkeinstellungen und konfiguriere deine Verbindung.

Problem: Grafikprobleme

Lösung:

  • Installiere den proprietären Grafiktreiber für deine Grafikkarte.
  • Aktualisiere den Kernel.
  • Überprüfe deine Monitoreinstellungen.

Schreibe einen Kommentar