Linux Screenshot: Die ultimative Anleitung für Bildschirmfotos

Foto des Autors

By Jan

Tastenkombinationen für Bildschirmfotos unter Linux

Linux bietet dir eine Reihe von Tastenkombinationen, mit denen du schnell und einfach Screenshots erstellen kannst. Diese Tastenkombinationen funktionieren in den meisten grafischen Umgebungen, einschließlich GNOME, KDE und Xfce.

Screenshots des gesamten Bildschirms

  • Druck (PrtScn): Erstellt einen Screenshot des gesamten Bildschirms und legt ihn in der Zwischenablage ab.
  • Druck + Umschalt (PrtScn + Shift): Erstellt einen Screenshot des gesamten Bildschirms und speichert ihn als PNG-Datei auf dem Desktop.

Screenshots eines Fensters

  • Alt + Druck (Alt + PrtScn): Erstellt einen Screenshot des aktiven Fensters und legt ihn in der Zwischenablage ab.
  • Alt + Druck + Umschalt (Alt + PrtScn + Shift): Erstellt einen Screenshot des aktiven Fensters und speichert ihn als PNG-Datei auf dem Desktop.

Screenshots eines bestimmten Bereichs

  • Strg + Umschalt + Druck (Ctrl + Shift + PrtScn): Aktiviert den Auswahlmodus. Ziehe den Cursor über den Bereich, den du aufnehmen möchtest, und drücke dann die Eingabetaste (Enter). Der Screenshot wird in der Zwischenablage abgelegt.

Tipps

  • Wenn du eine benutzerdefinierte Tastenkombination für Screenshots erstellen möchtest, kannst du die Systemeinstellungen öffnen und nach Tastaturkürzel suchen.
  • Verwende den Befehl scrot im Terminal, um Screenshots mit erweiterten Optionen zu erstellen, z. B. mit Verzögerung oder benutzerdefinierten Dateinamen. Weitere Informationen findest du im scrot-Handbuch.

Screenshot-Werkzeuge für erweiterte Optionen

Wenn du über die grundlegenden Tastenkombinationen hinaus erweiterte Screenshot-Funktionen benötigst, gibt es eine Reihe von Tools, die dir dabei helfen können.

Shutter

Shutter ist eine umfassende Screenshot-Anwendung, mit der du:

  • Screenshots des gesamten Bildschirms, ausgewählter Bereiche oder einzelner Fenster erstellen kannst.
  • Effekte wie Farbkorrektur, Zuschneiden und Zeichnen auf deine Screenshots anwenden kannst.
  • Screenshots in verschiedenen Formaten (einschließlich PNG, JPEG und PDF) speichern kannst.
  • Screenshots direkt auf Social-Media-Plattformen oder in die Cloud hochladen kannst.

Shutter herunterladen

Flameshot

Flameshot ist ein leichtgewichtiges Screenshot-Tool, das sich auf Schnelligkeit und Benutzerfreundlichkeit konzentriert. Mit Flameshot kannst du:

  • Screenshots mit konfigurierbarer Verzögerung erstellen.
  • Bereiche des Screenshots hervorheben, beschneiden, mit Pfeilen versehen oder Text hinzufügen.
  • Screenshots in die Zwischenablage kopieren oder in einer Vielzahl von Formaten speichern.
  • Automatische OCR (optische Zeichenerkennung) verwenden, um Text aus Screenshots zu extrahieren.

Flameshot herunterladen

GIMP

GIMP ist ein professioneller Bildeditor mit einer Vielzahl von Funktionen, die auch zum Erstellen und Bearbeiten von Screenshots verwendet werden können. Mit GIMP kannst du:

  • Hochauflösende Screenshots aufnehmen (bis zu 8K).
  • Werkzeuge wie Ebenen, Masken und Ebenenmodi verwenden, um komplexe Bearbeitungen durchzuführen.
  • Screenshots in einer Vielzahl von Dateiformaten speichern, einschließlich TIFF, PSD und HEIC.
  • Integration mit anderen Software wie Scribus und Inkscape ermöglichen.

GIMP herunterladen

Screenshot eines bestimmten Bereichs oder Fensters

Benötigst du einen Screenshot eines bestimmten Fensters oder Bereichs deines Bildschirms? Unter Linux stehen dir mehrere Optionen zur Verfügung, um präzise Screenshots zu erstellen.

Manuelle Auswahl

Um einen manuellen Screenshot eines bestimmten Bereichs zu erstellen, kannst du folgende Schritte ausführen:

  1. Öffne das benötigte Fenster oder markiere den Bereich, den du erfassen möchtest.
  2. Drücke die Drucktaste (oder [Strg]+[Druck]).
  3. Öffne ein Bildbearbeitungsprogramm (wie GIMP oder Krita).
  4. Füge deinen Screenshot ein (über [Strg]+[V]).
  5. Verwende die Auswahlwerkzeuge des Programms, um den gewünschten Bereich zu markieren.
  6. Kopiere den ausgewählten Bereich ([Strg]+[C]).
  7. Erstelle ein neues Bild im Bildbearbeitungsprogramm.
  8. Füge den kopierten Bereich ein ([Strg]+[V]).

Screenshot-Werkzeuge

Für erweiterte Optionen kannst du Screenshot-Werkzeuge wie Gnome-Screenshot oder Shutter verwenden. Diese Werkzeuge bieten Funktionen wie:

  • Rechteckige oder freie Auswahlbereiche
  • Verzögerte Screenshots
  • Anmerkungen und Bearbeitungsfunktionen

Fenster-Screenshots

Wenn du einen Screenshot eines bestimmten Fensters erstellen möchtest, verwende die folgenden Tastenkombinationen:

  • GNOME: [Alt]+[Druck]
  • KDE: [Druck]+[Alt]+[Fenstertaste]
  • Xfce: [Druck]+[Strg]+[Alt]

Diese Tastenkombinationen erfassen nur das aktive Fenster, nicht den gesamten Bildschirm.

Tipps

  • Verwende Tastenkombinationen für schnelle manuelle Screenshots.
  • Nutze Screenshot-Werkzeuge für erweiterte Optionen wie Verzögerungen und Anmerkungen.
  • Erstelle Fenster-Screenshots, um nur das aktive Fenster zu erfassen.
  • Passe die Taste zur Erfassung in den Systemeinstellungen an, wenn du möchtest.

Screenshot einer ganzen Webseite

Lies dich ganz einfach durch deinen Browser, bis du die Webseite gefunden hast, von der du einen Screenshot machen willst.

Mit einem Browserexemplar

Die meisten gängigen Browser bieten jetzt eine Option, um Screenshots der gesamten Webseite zu erstellen. Zum Beispiel kannst du in Google Chrome auf die drei Punkte in der oberen rechten Ecke klicken und "Weitere Tools" > "Seite erfassen" auswählen.

In Mozilla Firefox kannst du auf die drei Linien in der oberen rechten Ecke klicken und "Webseite als PDF speichern" auswählen.

Mit einem Screenshot-Tool

Es gibt auch dedizierte Screenshot-Tools, mit denen du Screenshots einer ganzen Webseite erstellen kannst. Ein beliebtes Tool ist Webshot. Du kannst Webshot auch in Kombination mit der Befehlszeile verwenden:

webscreenshot https://beispiel.com screenshot.png

Speichern und Freigeben

Sobald du einen Screenshot einer ganzen Webseite hast, kannst du ihn in verschiedenen Formaten wie PNG, JPEG oder PDF speichern. Die meisten Screenshot-Tools bieten auch Optionen zum Bearbeiten und Freigeben des Screenshots.

Bearbeitung und Freigabe von Screenshots

Nachdem du deinen Screenshot erstellt hast, möchtest du ihn vielleicht bearbeiten oder teilen. Linux bietet eine Vielzahl von Optionen für beide Aufgaben:

Bildbearbeitung

  • GIMP (GNU Image Manipulation Program): Ein voll ausgestatteter Bildbearbeitungsprogramm, mit dem du die Größe ändern, zuschneiden, retuschieren und viele andere Änderungen an deinen Screenshots vornehmen kannst.
  • ImageMagick: Eine Sammlung von Befehlszeilentools, mit denen du grundlegende Bildbearbeitungsaufgaben wie Zuschneiden, Drehen und Konvertieren durchführen kannst.
  • Inkscape: Ein Vektorgrafikeditor, mit dem du Screenshots bearbeiten kannst, die Text oder andere Vektorelemente enthalten.

Freigabe

  • Zwischenablage: Du kannst Screenshots in die Zwischenablage kopieren und sie dann in andere Anwendungen einfügen.
  • Social Media: Wenn du deine Screenshots mit anderen teilen möchtest, kannst du sie direkt in sozialen Medien wie Twitter, Facebook und Instagram hochladen.
  • Cloud-Speicherdienste: Du kannst deine Screenshots auf Cloud-Speicherdienste wie Google Drive, Dropbox und Microsoft OneDrive hochladen, um sie zu speichern und mit anderen zu teilen.
  • Bildfreigabedienste: Es gibt verschiedene Bildfreigabedienste wie Imgur und Flickr, mit denen du deine Screenshots hochladen und mit anderen teilen kannst.

Speichern von Screenshots in verschiedenen Formaten

Nachdem du einen Screenshot erstellt hast, möchtest du ihn wahrscheinlich in einem bestimmten Format speichern, das deinen Anforderungen entspricht. Linux bietet dir eine Vielzahl von Formatoptionen, aus denen du wählen kannst.

Bildformate

  • PNG: Ein weit verbreitetes und verlustfreies Format, das für die meisten Zwecke geeignet ist.
  • JPG: Ein verlustbehaftetes Format, das für Bilder mit geringer Qualität und geringer Dateigröße verwendet wird.
  • BMP: Ein unkomprimiertes Format, das zu großen Dateigrößen führen kann.
  • TIFF: Ein verlustfreies Format mit hoher Qualität, das oft für professionelle Zwecke verwendet wird.
  • GIF: Ein animiertes Format, das für kurze Animationen geeignet ist.

Textformate

  • TXT: Ein einfaches Textformat, das den Screenshot als Textzeichen speichert.
  • PDF: Ein plattformübergreifendes Format, das sich zum Speichern von Dokumenten eignet.
  • SVG: Ein vektorbasiertes Format, das sich zur Bearbeitung und Skalierung von Screenshots eignet.

So speicherst du Screenshots in verschiedenen Formaten

Wenn du einen Screenshot mit einem Tastaturkürzel erstellst, wird er standardmäßig im PNG-Format gespeichert. Du kannst jedoch das Format ändern, indem du:

  • Den Screenshot mit einem Screenshot-Tool wie gnome-screenshot oder Screenshot aufnimmst.
  • Auf die Option "Speichern unter" im Screenshot-Tool klickst.
  • Aus dem Dropdown-Menü "Dateityp" das gewünschte Format auswählst.

Dateispeicherorte

Screenshots werden standardmäßig im Verzeichnis ~/Bilder/Screenshots gespeichert. Du kannst jedoch den Standardspeicherort ändern, indem du die folgenden Schritte ausführst:

  • Drückst Strg + Alt + T, um ein Terminalfenster zu öffnen.
  • Führst den folgenden Befehl aus: gsettings set org.gnome.gnome-screenshot.path /Pfad/zum/neuen/Speicherort
  • Ersetzt "/Pfad/zum/neuen/Speicherort" durch den gewünschten Speicherort.

Zusätzliche Hinweise

  • Einige Screenshot-Tools unterstützen möglicherweise nicht alle Formate.
  • Die Dateigröße eines Screenshots hängt vom gewählten Format ab.
  • Du kannst Konvertierungsprogramme verwenden, um Screenshots zwischen verschiedenen Formaten zu konvertieren.

Automatisierung von Screenshots

In bestimmten Situationen kann es hilfreich sein, Screenshots automatisiert zu machen, anstatt sie manuell auszuführen. Hier sind einige Möglichkeiten, wie du dies unter Linux erreichen kannst:

Automatisierungs-Tools

Es gibt verschiedene Tools, die du nutzen kannst, um Screenshots zu automatisieren. Eines der beliebtesten ist ImageMagick. Es handelt sich um ein Befehlszeilentool, das über eine Vielzahl von Funktionen zur Bildbearbeitung verfügt, einschließlich der Möglichkeit, Screenshots zu erstellen.

Skrot ist ein weiteres Tool, das für die automatische Screenshot-Erstellung entwickelt wurde. Es ist einfach zu bedienen und bietet eine Reihe von Optionen zum Anpassen der Screenshots.

Skripte

Wenn du dich mit dem Schreiben von Skripten auskennst, kannst du auch deine eigenen Skripte erstellen, um Screenshots zu automatisieren. Dies kann nützlich sein, wenn du bestimmte Anforderungen oder eine benutzerdefinierte Konfiguration benötigst.

Beispielskript:

#!/bin/bash

# Globale Variablen
SCREENSHOT_DIR="/home/user/screenshots"

# Screenshot aufnehmen
screenshot_filename=$(date +%Y-%m-%d_%H-%M-%S).png
scrot "$SCREENSHOT_DIR/$screenshot_filename"

# Screenshot bearbeiten (optional)
# ... hier kannst du zusätzliche Befehle zur Bearbeitung des Screenshots einfügen ...

# Screenshot freigeben (optional)
# ... hier kannst du zusätzliche Befehle zum Freigeben des Screenshots einfügen ...

Zeitgesteuerte Screenshots

Wenn du zu bestimmten Zeiten regelmäßige Screenshots machen möchtest, kannst du die crontab verwenden, um diese Aufgabe zu automatisieren.

Beispiel-crontab-Eintrag:

# Min   Std   Tag   Mon   Dow   Befehl
0  *  *   *   *   scrot -d 5 /home/user/screenshots/screenshot_%Y-%m-%d_%H-%M-%S.png

Dieser Eintrag weist das System an, alle 5 Minuten einen Screenshot zu erstellen und in einem Ordner mit dem Namen "screenshots" zu speichern.

Vorteile der Screenshot-Automatisierung

  • Zeitersparnis: Du sparst Zeit, indem du Screenshots nicht mehr manuell erstellen musst.
  • Konsistenz: Automatisierte Screenshots sind immer konsistent, da sie den gleichen Schritten folgen.
  • Flexibilität: Du kannst deine Automatisierungsmethode an deine spezifischen Anforderungen anpassen.
  • Überwachung: Automatisierte Screenshots können zur Überwachung von Websites, Anwendungen oder Systemen verwendet werden.

Problembehandlung bei Screenshot-Problemen

Wenn du Probleme mit der Erstellung von Screenshots unter Linux hast, können die folgenden Tipps helfen:

Tastenkombination funktioniert nicht

  • Überprüfe die Tastaturkürzel: Stelle sicher, dass du die richtige Tastenkombination für die von dir verwendete Linux-Distribution verwendest.
  • Deaktiviere die Tastaturkürzel: Manche Programme können die Standardtastenkombinationen für Screenshots überschreiben. Überprüfe die Einstellungen der Programme und deaktiviere alle zugewiesenen Tastenkombinationen.
  • Verwende ein anderes Screenshot-Tool: Wenn die Tastenkombination nicht funktioniert, kannst du ein alternatives Screenshot-Tool wie Shutter oder Flameshot verwenden.

Bildschirmfoto wird nicht gespeichert

  • Überprüfe den Speicherort: Stelle sicher, dass du den richtigen Speicherort für deine Screenshots angegeben hast. Standardmäßig werden Screenshots im Verzeichnis "Bilder" gespeichert.
  • Berechtigungen überprüfen: Stelle sicher, dass du über die Berechtigung zum Schreiben in den Speicherort verfügst.
  • Viren- oder Malware-Scan durchführen: Viren oder Malware können die Erstellung von Screenshots beeinträchtigen. Führe einen Scan durch, um sicherzustellen, dass dein System sauber ist.

Screenshot ist leer oder schwarz

  • Grafiktreiber aktualisieren: Veraltete Grafiktreiber können zu schwarzen Screenshots führen. Aktualisiere die Treiber auf die neueste Version.
  • Komposition deaktivieren: Deaktiviere die Desktop-Komposition in den Anzeigeeinstellungen. Dies kann bei bestimmten Grafikkarten erforderlich sein.
  • Überprüfe Hardwareprobleme: Überprüfe, ob die Kabel ordnungsgemäß angeschlossen sind und die Grafikeinheit ordnungsgemäß funktioniert.

Zusätzliche Tipps

  • Melde Probleme: Wenn du weiterhin Probleme hast, melde das Problem im Forum deiner Linux-Distribution oder in Online-Foren.
  • Verwende ein Screenshot-Bug-Tracking-Tool: Tools wie "gnome-screenshot-bug" können bei der Diagnose und Meldung von Screenshot-Problemen hilfreich sein.
  • Verbessere die Screenshot-Qualität: Passe die Screenshot-Einstellungen an, um die Bildqualität zu verbessern. Du kannst die Auflösung erhöhen oder zusätzliche Optionen wie Schlagschatten oder Rahmen hinzufügen.

Verbesserung der Screenshot-Qualität

Die Verbesserung der Screenshot-Qualität ist entscheidend, um detaillierte und professionelle Aufnahmen zu erstellen. Hier sind einige Tipps, die du beachten solltest:

Auflösung erhöhen

Eine höhere Auflösung führt zu schärferen Screenshots. Moderne Betriebssysteme ermöglichen es dir, die Auflösung deines Bildschirms anzupassen. Überprüfe die Einstellungen deines Systems und wähle die höchste verfügbare Auflösung.

Zu guter Beleuchtung fotografieren

Schlechte Beleuchtung beeinträchtigt die Screenshot-Qualität. Versuche, Screenshots bei guter natürlicher oder künstlicher Beleuchtung zu machen. Vermeide es, Screenshots bei Gegenlicht zu machen.

Verwende ein externes Anzeigegerät

Wenn du über ein externes Display mit höherer Auflösung verfügst, kannst du es vorübergehend an deinen Computer anschließen, um Screenshots mit höherer Qualität zu erhalten.

Verwende spezielle Screenshot-Programme

Einige Screenshot-Programme wie Shutter oder GNOME Screenshot bieten erweiterte Optionen zur Verbesserung der Screenshot-Qualität. Diese Programme ermöglichen es dir, den Screenshot-Bereich genau zu definieren, die Dateigröße zu optimieren und Effekte wie Schatten und Ränder hinzuzufügen.

Überprüfe die Bildformate

Wähle beim Speichern deines Screenshots ein Bildformat, das die Qualität bewahrt. Formaten wie PNG und BMP ist verlustfrei, d. h., sie komprimieren das Bild nicht und erhalten so seine volle Qualität. JPEG hingegen ist ein verlustbehaftetes Format, das zu einer gewissen Qualitätsminderung führen kann.

Bildbearbeitungssoftware verwenden

Wenn du mit der Screenshot-Qualität nicht zufrieden bist, kannst du ein Bildbearbeitungsprogramm wie GIMP oder Photoshop verwenden, um das Bild zu verbessern. Du kannst beispielsweise Helligkeit, Kontrast und Farben anpassen oder unerwünschte Elemente entfernen.

Tipps zur effektiven Nutzung von Screenshots

Screenshots sind ein wertvolles Werkzeug zur Dokumentation, Fehlersuche und Kommunikation. Hier sind einige Tipps für die effektive Nutzung von Screenshots:

Wähle den richtigen Screenshot-Modus

Verschiedene Screenshot-Modi können unterschiedliche Anforderungen erfüllen. Verwende den Vollbildmodus, um den gesamten Bildschirm zu erfassen, oder wähle den Fenstermodus, um nur ein bestimmtes Fenster aufzunehmen. Mit dem Bereichsmodus kannst du einen bestimmten Abschnitt des Bildschirms auswählen, und mit dem Bildlauf скриншот kannst du eine ganze Webseite aufnehmen.

Kenne deine Tastenkombinationen

Tastenkombinationen bieten eine schnelle und einfache Möglichkeit, Screenshots aufzunehmen. Merke dir die Tastenkombinationen für die verschiedenen Screenshot-Modi, z. B. "Drucktaste" für einen Vollbild-Screenshot und "Alt + Drucktaste" für einen Fenster-Screenshot.

Nutze Screenshot-Tools für erweiterte Optionen

Screenshot-Tools wie Shutter oder Flameshot bieten erweiterte Optionen wie Verzögerungen, Anmerkungen und Cloud-Speicher. Mit diesen Tools kannst du Screenshots bearbeiten, zuschneiden und direkt in Cloud-Diensten wie Google Drive oder Dropbox speichern.

Beschrifte und kommentiere deine Screenshots

Screenshots können nützlich sein, aber die Beschriftung und Kommentierung hilft dir dabei, ihren Zweck und ihre Bedeutung zu verdeutlichen. Verwende Text oder Anmerkungswerkzeuge, um Schlüsselbereiche hervorzuheben, zusätzliche Informationen hinzuzufügen oder Anweisungen zu geben.

Teile deine Screenshots effektiv

Sobald du einen Screenshot erstellt hast, musst du ihn effektiv teilen. Du kannst Screenshots direkt in E-Mails, Nachrichten oder sozialen Medien hochladen. Mithilfe von Diensten wie Imgur kannst du Screenshots online hosten und einen einfachen Link zum Teilen erstellen.

Speichere Screenshots in verschiedenen Formaten

Verschiedene Formate haben unterschiedliche Vor- und Nachteile. Speichere Screenshots im PNG-Format für verlustfreie Komprimierung oder im JPEG-Format für kleinere Dateigrößen. Du kannst auch TIFF für verlustfreie Bilder mit hoher Qualität wählen.

Automatisiere Screenshots

Wenn du regelmäßig Screenshots erstellen musst, z. B. für Websites, kannst du die Automatisierung einrichten. Verwende Tools wie Puppeteer oder die WebDriver API, um Screenshots von Remote-Seiten zu planen und automatisch zu erfassen.

Verbessere die Screenshot-Qualität

Überprüfe die folgenden Tipps, um die Qualität deiner Screenshots zu verbessern:

  • Stelle sicher, dass der Bildschirm sauber und gut beleuchtet ist.
  • Wähle eine hohe Bildschirmauflösung für klare Bilder.
  • Deaktiviere alle Benachrichtigungen oder Popups, die den Screenshot stören könnten.

Schreibe einen Kommentar