NordVPN für Linux: Sichere und private Internetverbindung

Foto des Autors

By Jan

Vorteile von NordVPN für Linux-Nutzer

NordVPN, ein führender Anbieter von VPN-Diensten, bietet Linux-Nutzern eine Vielzahl von Vorteilen, die deine Online-Erfahrung verbessern:

Verbesserte Privatsphäre und Anonymität

  • Verschlüsselung auf Militärniveau: NordVPN verwendet das AES-256-Bit-Protokoll, um deinen Datenverkehr zu verschlüsseln und deine Online-Aktivitäten vor Hackern, neugierigen Blicken und Überwachung zu schützen.
  • DNS-Leak-Schutz: NordVPN verhindert DNS-Lecks, die deinen Standort und deine Online-Aktivitäten preisgeben können, und gewährleistet so deine Anonymität.
  • Keine Protokollierung: NordVPN speichert keine Protokolle deiner Online-Aktivitäten oder deiner Verbindungsinformationen, sodass deine Privatsphäre geschützt bleibt.

Umgehung geografischer Beschränkungen

  • Zugriff auf eingeschränkte Inhalte: NordVPN ermöglicht dir den Zugriff auf Websites, Streaming-Dienste und andere Inhalte, die in deinem Land geografisch eingeschränkt sind.
  • Umgehung von Zensur: NordVPN kann dir helfen, Zensur und Internetbeschränkungen in unterdrückten Ländern zu umgehen und dir Zugang zu freien Informationen zu verschaffen.

Verbesserte Sicherheit

  • Schutz vor Malware und Phishing: NordVPN bietet integrierte Schutzfunktionen vor Malware und Phishing-Websites, die deine Geräte vor schädlichen Bedrohungen schützen.
  • Doppelter VPN: Mit der Double-VPN-Funktion von NordVPN wird dein Datenverkehr durch zwei VPN-Server geleitet, wodurch eine zusätzliche Verschlüsselungsebene und erhöhte Sicherheit erreicht wird.
  • Kill-Switch: Der Kill-Switch von NordVPN trennt deine Internetverbindung im Falle einer versehentlichen Unterbrechung deiner VPN-Verbindung, um deine Daten und deine Privatsphäre zu schützen.

Benutzerfreundlichkeit

  • Kompatibel mit verschiedenen Linux-Distributionen: NordVPN ist mit einer Vielzahl von Linux-Distributionen kompatibel, darunter Ubuntu, Debian, Fedora und Arch Linux.
  • Einfach einzurichten und zu verwenden: Die NordVPN-App für Linux verfügt über eine benutzerfreundliche Oberfläche, die die Einrichtung und Verbindung schnell und einfach macht.
  • Kundenunterstützung: NordVPN bietet einen 24/7-Live-Chat- und E-Mail-Support, um dir bei der Lösung von Problemen und der Beantwortung deiner Fragen zu helfen.

Installation von NordVPN auf Linux

Die Installation von NordVPN auf Linux ist einfach und unkompliziert. Befolge diese Schritte, um den Prozess abzuschließen:

Schritt 1: NordVPN-Konto erstellen

Erstelle zunächst ein NordVPN-Konto auf der offiziellen Website. Wähle einen Abonnementplan aus und schließe den Bezahlvorgang ab.

Schritt 2: NordVPN-App herunterladen

Sobald du ein Konto hast, kannst du die NordVPN-App für Linux herunterladen. Besuche die Download-Seite von NordVPN, wähle deine Linux-Distribution aus und lade die entsprechende DEB- oder RPM-Datei herunter.

Schritt 3: App-Paket installieren

Debian-basierte Distributionen (z. B. Ubuntu, Linux Mint):

sudo apt install nordvpn

RPM-basierte Distributionen (z. B. CentOS, Red Hat):

sudo yum install nordvpn

Schritt 4: Anmelden bei NordVPN

Öffne die NordVPN-App aus dem Anwendungsmenü. Gib deine NordVPN-Anmeldedaten ein, um dich bei deinem Konto anzumelden.

Zusätzliche Hinweise:

  • Einige Linux-Distributionen bieten NordVPN möglicherweise in ihren Software-Repositories an. Überprüfe deinen Paketmanager, bevor du die App manuell herunterlädst.
  • Wenn du Probleme bei der Installation hast, kannst du Unterstützung in den NordVPN-Hilfedokumenten finden.
  • Nach der Installation ist NordVPN standardmäßig nicht aktiviert. Um eine Verbindung herzustellen, folge den Anweisungen im nächsten Abschnitt.

Verbindung zu NordVPN herstellen

Sobald du NordVPN auf deinem Linux-Gerät installiert hast, kannst du ganz einfach eine Verbindung zum VPN herstellen. Hier sind die Schritte:

1. NordVPN öffnen

Öffne die NordVPN-Anwendung auf deinem Computer oder Laptop. Wenn du dich nicht angemeldet hast, melde dich mit deinem NordVPN-Konto an.

2. Server auswählen

Wähle einen Serverstandort aus, zu dem du dich verbinden möchtest. Du kannst den nächstgelegenen Server für die schnellste Verbindung auswählen oder einen bestimmten Standort aus der Liste der verfügbaren Server auswählen.

3. Verbindung herstellen

Klicke auf die Schaltfläche "Verbinden". NordVPN stellt automatisch eine Verbindung zum ausgewählten Server her.

4. Verbindungsstatus prüfen

Sobald die Verbindung hergestellt ist, wird der Status "Verbunden" angezeigt. Du kannst auch deine IP-Adresse und deinen Standort überprüfen, um zu bestätigen, dass du mit dem VPN verbunden bist.

Zusätzliche Optionen

Wenn du dich verbindest, kannst du auch zusätzliche Optionen festlegen, wie z. B.:

  • Kill Switch: Diese Funktion trennt dich vom Internet, wenn die VPN-Verbindung unerwartet abbricht.
  • DNS-Leak-Schutz: Dies verhindert, dass DNS-Anfragen außerhalb des VPN geleitet werden und deine Privatsphäre gefährden.
  • Spezialserver: NordVPN bietet spezielle Server wie P2P-Server, dedizierte IP-Server und Onion-over-VPN-Server.

Auswahl des besten Serverstandorts

Sobald du mit NordVPN verbunden bist, musst du den besten Serverstandort auswählen. Diese Entscheidung hängt von deinen Vorlieben und Bedürfnissen ab. Hier sind einige Faktoren, die du berücksichtigen solltest:

Physischer Standort

Der Standort des Servers kann Einfluss auf deine Verbindungsgeschwindigkeit und -latenz haben. Je näher du an einem Server bist, desto besser ist in der Regel deine Leistung. Wenn du beispielsweise in Deutschland lebst, ist es für dich möglicherweise von Vorteil, einen Server in Europa zu wählen.

Zweck der Nutzung

Was tust du mit der VPN-Verbindung? Wenn du auf geografisch eingeschränkte Inhalte zugreifen möchtest, benötigst du einen Server in dem Land, in dem die Inhalte verfügbar sind. Wenn du Privatsphäre und Anonymität suchst, kannst du einen Server in einem Land mit starken Datenschutzgesetzen wählen.

Überlastung

Einige Server können überlastet sein, was zu einer langsameren Verbindung führen kann. Du kannst dies überprüfen, indem du die Auslastung verschiedener Server über das NordVPN-Dashboard ansiehst.

Spezialisierte Server

NordVPN bietet eine Reihe spezialisierter Server, die für bestimmte Zwecke optimiert sind. Dazu gehören:

  • P2P-Server: Für sichere Torrent-Downloads
  • Verschleierte Server: Für die Umgehung von Zensur und Firewalls
  • Onion over VPN: Für zusätzliche Anonymität

Problembehandlung bei Verbindungsproblemen

Solltest du Probleme bei der Verbindung zu NordVPN auf deinem Linux-System haben, können die folgenden Schritte dir helfen, das Problem zu lösen:

Überprüfe deine Internetverbindung

Stelle sicher, dass du eine funktionierende Internetverbindung hast, bevor du versuchst, dich mit NordVPN zu verbinden.

Überprüfe deine NordVPN-Anmeldedaten

Vergewissere dich, dass du den richtigen Benutzernamen und das richtige Passwort für dein NordVPN-Konto eingibst.

Trenne die Verbindung zu anderen VPNs

Wenn du andere VPNs auf deinem System installiert hast, trenne die Verbindung zu diesen, bevor du versuchst, dich mit NordVPN zu verbinden.

Deaktiviere die Firewall

Wenn deine Firewall aktiviert ist, kannst du versuchen, sie vorübergehend zu deaktivieren, um zu sehen, ob das das Problem löst. Verwende diese Methode jedoch nur als letzten Ausweg, da sie dein System anfällig für Angriffe machen kann.

Überprüfe die Router-Einstellungen

Einige Router haben integrierte VPN-Funktionen, die mit NordVPN in Konflikt geraten können. Überprüfe die Einstellungen deines Routers und deaktiviere alle VPN-bezogenen Funktionen.

Ändere das VPN-Protokoll

NordVPN unterstützt verschiedene VPN-Protokolle, wie z. B. OpenVPN und IKEv2. Versuche, zwischen den Protokollen zu wechseln, um zu sehen, ob das das Problem behebt.

Wende dich an den NordVPN-Support

Wenn keine der oben genannten Schritte funktioniert, kannst du dich an den NordVPN-Support wenden, um weitere Unterstützung zu erhalten.

Nutzung erweiterter Funktionen von NordVPN unter Linux

Neben den grundlegenden Funktionen bietet NordVPN für Linux eine Reihe erweiterter Optionen, mit denen du deine Online-Sicherheit und Privatsphäre weiter verbessern kannst.

CyberSec

CyberSec ist eine integrierte Funktion, die deinen Internetverkehr filtert und dich vor schädlichen Websites, Trackern und Werbung schützt. Durch die Aktivierung von CyberSec kannst du dich sicherer im Internet bewegen und unerwünschte Inhalte blockieren.

Double VPN

Double VPN verschlüsselt deinen Internetverkehr zweimal und leitet ihn über zwei Server, anstatt über einen. Dies bietet eine zusätzliche Sicherheitsebene, da dein tatsächlicher Standort für Angreifer noch schwieriger zu ermitteln ist. Double VPN ist ideal für sensible Aktivitäten wie Online-Banking oder den Zugriff auf blockierte Inhalte in stark zensierten Regionen.

P2P-Sharing

NordVPN unterstützt Peer-to-Peer (P2P)-Sharing, sodass du Torrents sicher und anonym herunterladen kannst. Aktiviere einfach die P2P-Funktion in den Einstellungen, wähle einen optimierten Server für P2P-Aktivitäten und beginne mit dem Herunterladen.

Split Tunneling

Mit Split Tunneling kannst du festlegen, welche Apps deinen VPN-Tunnel nutzen sollen und welche über deine normale Internetverbindung verbunden werden sollen. Dies ist nützlich, wenn du beispielsweise auf bestimmte lokale Ressourcen zugreifen möchtest, während andere Apps durch das VPN geschützt sind.

Kill Switch

Der Kill Switch ist eine Sicherheitsfunktion, die deine Internetverbindung automatisch unterbricht, wenn die VPN-Verbindung unerwartet getrennt wird. Dies verhindert, dass dein ungeschützter Datenverkehr im Internet übertragen wird und schützt deine Privatsphäre und Sicherheit.

Kompatibilität von NordVPN mit Linux-Distributionen

Unterstützte Distributionen

NordVPN ist mit einer Vielzahl beliebter Linux-Distributionen kompatibel, darunter:

  • Ubuntu
  • Debian
  • Fedora
  • Linux Mint
  • CentOS
  • OpenSUSE
    [https://nordvpn.com/de/apps/linux-vpn/](NordVPN für Linux)

Installation und Kompatibilität

Um NordVPN unter Linux zu installieren, lädst du die App von der NordVPN-Website herunter und folgst den Anweisungen. Die Installation ist unkompliziert und sollte auf den meisten unterstützten Distributionen problemlos funktionieren.

Kompatibilität mit OpenVPN-GUI

Wenn du kein offizielles NordVPN-Client nutzen möchtest, kannst du OpenVPN-GUI verwenden, ein Open-Source-GUI-Client für OpenVPN. NordVPN bietet Konfigurationen für OpenVPN-GUI an, die du herunterladen kannst, um eine Verbindung zu ihren Servern herzustellen.

Hinweis

NordVPN unterstützt möglicherweise nicht alle Versionen einer bestimmten Linux-Distribution. Überprüfe daher immer die Kompatibilität auf der NordVPN-Website, bevor du die App installierst.

Preisgestaltung und Pläne für NordVPN Linux

Um NordVPN auf deinem Linux-Gerät zu nutzen, benötigst du ein aktives Abonnement. NordVPN bietet mehrere Abonnementpläne an, die auf deine individuellen Bedürfnisse zugeschnitten sind:

Monatsplan

  • Monatlicher Preis: 11,95 €
  • Geeignet für Kurzfristige Nutzung oder zur einmaligen Verwendung

Jahresplan

  • Jährlicher Preis: 4,92 € / Monat, bei einer einmaligen Zahlung von 59,04 €
  • Beliebteste Option mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis

2-Jahresplan

  • Zweijährlicher Preis: 3,71 € / Monat, bei einer einmaligen Zahlung von 89,04 €
  • Langfristige Option mit dem größten Preisnachlass

Alle Pläne bieten die gleichen Funktionen und Vorteile, darunter unbegrenzte Bandbreite, Zugriff auf über 5.500 Server in 60 Ländern und fortschrittliche Sicherheitsfunktionen wie Threat Protection (Schutz vor Bedrohungen) und Double VPN.

Zahlungsmethoden

NordVPN akzeptiert eine Vielzahl von Zahlungsmethoden, darunter Kreditkarten, PayPal, Bitcoin und andere Kryptowährungen.

Rückerstattungsrichtlinie

NordVPN bietet eine 30-tägige Geld-zurück-Garantie auf alle seine Pläne. Solltest du mit dem Dienst nicht zufrieden sein, kannst du innerhalb von 30 Tagen nach dem Kauf eine Rückerstattung beantragen.

Vergleich von NordVPN mit anderen Linux-VPNs

NordVPN ist einer der führenden VPN-Anbieter für Linux-Nutzer, aber es ist nicht der einzige. Hier ist ein Vergleich von NordVPN mit einigen anderen beliebten Linux-VPNs:

Funktionen und Sicherheit

NordVPN bietet eine breite Palette an Funktionen, darunter Verschlüsselung auf Militärniveau, Split-Tunneling und einen Kill-Switch. Andere Linux-VPNs wie ProtonVPN und Mullvad bieten ähnliche Sicherheitsfunktionen, während IVPN eine einzigartige Funktion namens "Multi-Hop" bietet, die zusätzliche Sicherheitsebenen durch die Verbindung über mehrere Server hinzufügt.

Servernetzwerk

NordVPN hat ein riesiges Servernetzwerk mit über 5.000 Servern in 60 Ländern. ExpressVPN hat ein etwas kleineres Servernetzwerk, aber es deckt mehr Standorte ab, darunter Länder wie China und Russland, in denen VPNs eingeschränkt sind. Surfshark hat ein vergleichbares Servernetzwerk wie NordVPN und bietet unbegrenzte gleichzeitige Verbindungen.

Benutzerfreundlichkeit

NordVPN hat eine benutzerfreundliche Linux-App mit einer intuitiven Oberfläche. VyprVPN hat auch eine benutzerfreundliche App, die speziell für Linux entwickelt wurde, während Private Internet Access (PIA) eine Befehlszeilenoption bietet, die für fortgeschrittene Nutzer geeignet ist.

Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit

NordVPN bietet im Allgemeinen hohe Geschwindigkeiten und eine zuverlässige Verbindung. ExpressVPN ist jedoch für seine überragenden Geschwindigkeiten bekannt, die es zu einer guten Wahl für Streaming und Torrenting machen. Cyberghost ist eine weitere gute Option für Geschwindigkeiten, insbesondere auf Langstreckenverbindungen.

Preisgestaltung

NordVPN bietet flexible Preispläne mit Rabatten für längere Abonnements. ProtonVPN hat auch erschwingliche Pläne, aber es bietet begrenzte gleichzeitige Verbindungen. CyberGhost und Surfshark bieten unbegrenzte gleichzeitige Verbindungen zu einem etwas höheren Preis als NordVPN.

Insgesamt

NordVPN ist ein umfassendes Linux-VPN mit starken Sicherheitsfunktionen, einem großen Servernetzwerk und benutzerfreundlichen Apps. Es ist jedoch nicht das einzige VPN, das diese Funktionen bietet. Andere VPNs wie ExpressVPN, ProtonVPN und Mullvad sind ebenfalls hervorragende Optionen, die je nach deinen spezifischen Anforderungen und Vorlieben geeignet sein können.

Vorteile der Verwendung von NordVPN mit Linux für Privatsphäre und Sicherheit

Als Privatperson im digitalen Zeitalter ist es von entscheidender Bedeutung, deine Online-Privatsphäre und -Sicherheit zu schützen. NordVPN ist ein hoch angesehener VPN-Anbieter, der Linux-Nutzern eine Reihe von Vorteilen bietet, die ihre Online-Aktivitäten schützen.

Anonymität und Schutz deiner IP-Adresse

Wenn du dich mit NordVPN verbindest, wird deine IP-Adresse maskiert, wodurch du online anonym bleiben kannst. Dein Internetdienstanbieter (ISP) und Websites können deine Online-Aktivitäten nicht mehr nachverfolgen und speichern. Dies ist besonders wichtig, wenn du dich in öffentlichen Wi-Fi-Netzwerken verbindest, die anfällig für Snooping sind.

Starke Verschlüsselung zum Schutz deiner Daten

NordVPN verwendet eine starke 256-Bit-AES-Verschlüsselung, um deine Internetdaten zu schützen. Dies stellt sicher, dass selbst wenn deine Daten abgefangen werden, sie nicht dechiffriert und gelesen werden können. Das bedeutet, dass deine privaten Nachrichten, Finanztransaktionen und andere sensible Daten vor neugierigen Blicken geschützt sind.

Keine Protokollierung zur Gewährleistung deiner Privatsphäre

NordVPN verfolgt keine Aktivitäten oder Verbindungen seiner Benutzer. Dies bedeutet, dass deine Online-Aktivitäten nicht gespeichert oder an Dritte weitergegeben werden, was eine vollständige Privatsphäre gewährleistet. Du kannst im Internet surfen, ohne befürchten zu müssen, dass deine Daten missbraucht werden.

Cyber-Bedrohungen blockieren und Malware fernhalten

NordVPN bietet eine integrierte Malware- und Werbeblocker-Funktion namens CyberSec. Diese Funktion schützt dich vor schädlichen Websites, Phishing-Angriffen und unerwünschten Werbeanzeigen. Sie hilft dir, deine Geräte vor Viren, Spyware und anderer bösartiger Software zu schützen und so deine Online-Sicherheit zu erhöhen.

Zugriff auf geografisch eingeschränkte Inhalte

Durch die Verbindung zu NordVPN-Servern auf der ganzen Welt kannst du geografische Beschränkungen umgehen und auf Inhalte zugreifen, die in deinem Land möglicherweise nicht verfügbar sind. Dies ermöglicht es dir, ausländische Streaming-Dienste zu nutzen, auf regionale Bibliotheken zuzugreifen und Zensur zu umgehen.

Schreibe einen Kommentar